.

Veranstaltungen rund um Hinterkaifeck

Hier finden Sie Hinweise über Veranstaltungen und Ausstellungen rund um den Mordfall Hinterkaifeck.

Sollte Ihre Veranstaltung hier nicht aufgelistet sein, so melden Sie sich bitte per email oder über das Kontaktformular hier auf dieser Seite.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen:

 

Live-Diskussion des Donaukurier zum Mordfall Hinterkaifeck auf der miba in Ingolstadt (07.04.2017 ab 15.00 Uhr)

Beschreibung: Anlässlich der Vorstellung des neuen Buches "Hinterkaifeck - Ein Kriminalfall mit 6 Toten, der die Menschen bewegt" diskutieren die beiden Autoren Mathias Petry (Schrobenhausener Zeitung) und Christian Silvester (DONAUKURIER) mit Olaf Krämer (hinterkaifeck.net) auf der Ingolstädter Gewerbemesse miba über die Morde.

Weitere Infos: Die Gesprächsrunde wird live unter https://www.facebook.com/donaukurier.online/ übertragen und kann auch anschließend abgerufen werden.

 

Regelmäßige Veranstaltungen

Hinterkaifeck-Abend in Waidhofen

Beschreibung: Im Gasthaus Bogenrieder in Waidhofen gibt es regelmäßige Hinterkaifeck-Abende, bei denen die Gäste nicht nur Informationen über den Mordfall Hinterkaifeck erhalten sondern bei einem Drei-Gänge-Menü und einer Fackelwanderung auch den Ort des Geschehens einfangen können.

Weitere Informationen:
http://www.gasthof-bogenrieder.de/angebote/aktuelles/hinterkaifeck-wanderung.html

 

 

Dauerveranstaltungen:

Sonderausstellung "Mythos Hinterkaifeck" in Ingolstadt

Beschreibung: Das Bayerische Armeemuseum Ingolstadt zeigt im Bayerischen Armeemuseum im Turm Triva eine Sonderausstellung zum Mordfall Hinterkaifeck. Diese Ausstellung ergänzt die Dauerausstellung des Bayerischen Polizeimuseums im Turm Triva (Klenzepark) und wird ausführlich die Polizeiarbeit in dem ungeklärten Kriminalfall von 1922 dokumentieren.

Weitere Infos vom Bayerischen Armeemuseum:
http://www.armeemuseum.de/de/ausstellungen/sonderausstellungen/62-ausstellungen/sonderausstellungen/beschreibung-sonderausstellung/1008-2016-sonderausstellung-hinterkaifeck.html

Die Dokumentation zur Erstellung der Ausstellung und den Pressespiegel bei uns auf der Homepage:
http://www.hinterkaifeck.net/index.php?menuid=&reporeid=85

Dieser Artikel wurde bereits 57332 mal angesehen.