Aussagen: 1922-04-05 Schäfer Franziska

Aus Das Hinterkaifeck-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
AktenDokumente.jpg

1 Geborene

Baumgartner

2 Quelle

Staatsarchiv Augsburg

3 Detailinformationen

3.1 Datum

05.04.1922

3.2 Ort

Hinterkaifeck

3.3 Zugegen

Franziska Schäfer
Georg Reingruber

4 Inhalt

Aussage von Franziska Schäfer, Schwester der ermordeten Magd Maria Baumgartner

Hinterkaifeck, 05.04.1922


IV. Person:
Franziska Schäfer, geb. Baumgartner, Kleingütlersfrau, Ehemann Josef, wohnhaft in Mühlried, Bez. Schrobenhausen gibt an:

Ich habe mir die in dem Stübchen neben der Küche liegende tote Frauensperson angesehen. Ich erkenne in der Toten meine Schwester Maria Baumgartner, geb. 77 in Kühbach. Ich erkenne sie bestimmt wieder an ihren Schuhen, an ihren Kleidungsstücken und auch an den wulstigen Lippen, der Rucksack, der im Stübchen liegt, ist Eigentum der Bäuerin Anna Birner in Kühbach. Sie hat sich diesen von ihr entliehen. Sie war am 07. Juli 21 bis 3.2.22 bei dem Schreiner Bauer in Pörnbach als Dienstmagd in Stellung. Von da ab hat sie sich in Mühlried und Kühbach aufgehalten. Am 31.03. ist sie von Mühlried weg und trat bei dem Bauern Gabriel in Hinterkaifeck als Dienstmagd in Stellung. Seit 31.03. habe ich sie nicht mehr gesehen.

V.g.u.

5 Verbindung zum Mordfall Hinterkaifeck

Franziska Schäfer, Schwester der Magd Maria Baumgartner.

6 Fragen/Bemerkungen