Dokumente: 1929-05-21 Antwortschreiben Reingruber bzgl. Fahndung nach Bärtl

Aus Das Hinterkaifeck-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
AktenDokumente.jpg

1 Detailinformationen

1.1 Datum

21. Mai 1929

1.2 Ort

1.3 Art des Dokumentes

Anfrage

1.4 Verfasser

Reingruber, Polizeidirektion München

1.5 Verfasst für

Polizeipräsidium Berlin

1.6 Quelle

Landesarchiv Berlin
A Pr.Br.Rep. 030-03
Zentralkartei für Mordsachen und Lehrmittelsammlung

2 Inhalt

München, den 21. Mai 1929

Abt. I. DSt.2.

I. Joseph B Ä R T L ist noch nicht ergriffen. Die Fahndung bleibt aufrecht.
Er ist von der Staatsanwaltschaft Neuburg a. Donau im D. St. Reg. Nr. 49 Seite 10 / 1929 wegen Mordes zur Verhaftung ausgeschrieben. Auslagetermin ist auf 1. Oktober 1930 vorgemerkt.
II. an das Polizeipräsidium, Abt. IV, Krim. Insp. 1,
BERLIN
ergebenst zurück.

Polizeidirektion:
I.A. Reingruber


Dienstelle A. 1.            Berlin, den 23. Mai 1929.
Verfügung
der Dienststelle Inspektion 5
zur gefälligen Kenntnisnahme von der oben-
stehenden Mitteilung der Polizeidirektion
München übersandt.

Bärtl ist im deutschen Steckbriefregister
Nr. 49 von (19)29 auf Seite 10 notiert.

Mit der Löschung der Notierung des Bärtl zum
Vorgang 3461 IV Kommissariat 1.27 im bisherigen
Polizei - Bericht - jetzt - Fahndungsnach-
weis bin ich einverstanden.

Kenntnis genommen.

3 Offene Fragen/Bemerkungen