Personen: Plöckl Michael

Aus Das Hinterkaifeck-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Plöckl Michael.jpg

1 Allgemeines

1.1 Name

Michael Plöckl

1.2 Geboren

23. November 1898 in Gröbern

1.3 Gestorben

26. Februar 1978

1.4 Eltern

Vater: Michael Plöckl sen.
Mutter: Maria Plöckl

1.5 Wohnort(e)

Gröbern
Wangen

1.6 Schule und Ausbildung / Beruf

Zimmermann

2 Leben/Beruf

2.1 Kriegsdienst

Wichtige Einträge in den Kriegsstammrollen (Quelle: Ancestry)
Dienstgrad Fahrer
Vor- und Zunamen Michael Plöckl
Religion katholisch
Ort/ Datum der Geburt Gröbern, B.A. Schrobenhausen/ 23.11.98
Lebensstellung/ Wohnort Dienstknecht/ Gröbern Nr. 21, B.A. Schrobenhausen
Vor- und Familiennamen d. Ehegattin
Zahl der Kinder
Familienstand
---
---
ledig
Vor- und Familiennamen d. Eltern
Wohnort
Stellung
Michael und Maria geb. Klostermeier
Gröbern
Landwirt
Gestalt/ Besondere Kennzeichen Größe: 1,66m
Gestalt: normal
Kinn: normal
Nase: normal
Mund:: normal
Haar: schwarz
Bart: los
Dienstverhältnisse

14.12.1916-22.05.1917: 08. Feldartillerie-Regiment, 01. Hilfebatterie, Rekruten-Depot
12.01.1917: Vereidigung
23.05.1917-30.09.1917: 08. Feldartillerie-Regiment, 03. Batterie
01.10.1917-24.08.1918: 08. Feldartillerie-Regiment, 04. Batterie
03.10.1918-31.10.1918: 08. Feldartillerie-Regiment, Garnisonsbatterie
01.11.1918-31.01.1919: Hilfsbatterie II
01.02.1919-07.02.1919: 08. Feldartillerie-Regiment, 04. Batterie

Orden/ Auszeichnungen Eisernes Kreuz 2.Klasse
Bayerischen Verdienstkreuz 3. Klassem mit Krone und Schwertern
Gefechte/Leistungen 26.10.1917-23.11.1917: Herbstschlacht in Flandern

24.11.1917-28.11.1917: Stellungskämpfe im Artois

29.11.1917: Tankschlacht bei Cambrai

30.11.1917-07.12.1917: Angriffsschlacht bei Cambrai
08.12.1917-31.01.1918: Kämpfe in der Siegfriedsstellung
01.02.1918-20.03.1918: Stellungskämpfe im Artois und Aufmarsch zur großen Schlacht in Frankreich
Große Schlacht in Frankreich:
31.03.1918-23.03.1918: Durchbruchsschlacht Monchy-Cambrai
24.03.1918-25.03.1918: Schlacht bei Bapaume

25.03.1918: Gefecht bei Sapignies
26.03.1918: Kampf bei Courcelle
28.03.1918: Angriff bei Scarpe

07.04.1918-24.05.1918: Kämpfe zwischen Albert und Arras
24.05.1918-22.08.1918: Stellungskämpfe in Flandern
25.08.1918-24.08.1918: Kämpfe im Thilloy

Führung sehr gut
Bemerkungen Als Fahrer der fahrenden Feldartillerie mit Pistole nach Unterweisung und Gewehr 88 ausgebildet

24.08.1918: durch Artillerie-Granate am Gesicht schwer verwundet und in ein Feldlazarett verbracht. (bei Baupaume)
07.02.1919: nach Gröbern, Bezirkskommando Ingolstadt entlassen

Für Michael Plöckl finden sich momentan 5 Aktenvermerke, die seinen Kriegsdienst dokumentieren. In obiger Tabelle sind die wichtigsten Informationen über ihn zusammengetragen.

3 Verbindung zum Mordfall Hinterkaifeck

Michael Plöckl soll, laut Angaben des Schreiner Wenzeslaus Bley, in der Nacht des 01.04.1922 um 23:30 Uhr an dem Anwesen Hinterkaifeck vorbei gekommen sein (auf dem Weg von Gröbern nach Mitterhaid) und im Backofen Licht gesehen haben. Daraufhin soll Plöckl stehen geblieben sein. Wenige Augenblicke später soll ein Mann mit ausgestrecktem Arm und einer Taschenlampe in der Hand auf ihn zugekommen sein. Er hielt Plöckl die Taschenlampe ins Gesicht, drehte um und ging zurück auf den Hof. Plöckl soll ängstlich davon gelaufen sein.
Pielmayer erwähnt in seinem Bericht 1926 ebenfalls diese Episode und verweist auf eine weitere Aussage Plöckls, die bisher nicht aufgetaucht ist.

4 Quellenangaben

Aussage des Wenzeslaus Bley.