Personen: Weber Jakob: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Das Hinterkaifeck-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Kriegsdienst)
K (Kriegsdienst)
Zeile 61: Zeile 61:
 
19.09.1917-30.07.1917: I. Lazarett Schrobenhausen<br>
 
19.09.1917-30.07.1917: I. Lazarett Schrobenhausen<br>
 
31.07.1917-09.08.1917: Reserve Lazarett I, Ingolstadt<br>
 
31.07.1917-09.08.1917: Reserve Lazarett I, Ingolstadt<br>
10.08.1917-30.09.1917: 10. Reseve-Infanterie-Regiment, Garnisionskompanie
+
10.08.1917-30.09.1917: 10. Reserve-Infanterie-Regiment, Garnisionskompanie
 
|-
 
|-
 
|style="background:#D6DDB3; width: 30em"|'''Orden/ Auszeichnungen'''  
 
|style="background:#D6DDB3; width: 30em"|'''Orden/ Auszeichnungen'''  

Version vom 8. März 2012, 10:37 Uhr

1 Allgemeines

1.1 Name

Jakob Weber

1.2 Geboren

05.07.1887 in Karlskron

1.3 Gestorben

Mai 1921 in einem Krankenhaus in München.

1.4 Eltern

Vater: Johann Weber
Mutter: Elise Weber, geb. Lindl

1.5 Kinder

Viktoria Rieger, *26. oder 27.03.1921 auf Hinterkaifeck. Bei ihrem Geburtstag sind verschiedene Angaben gemacht worden.
Kam nach Rettenbach zur Familie Unterholzer in Pflege. Der Vormund des Viktoria war der Pflegevater der Kreszenz Rieger, Quirin Kiermaier.

2 Leben/Beruf

Jakob Weber soll der Vater des unehelichen Kindes der Kreszenz Rieger, Viktoria Rieger, gewesen sein. Aufgund einer Verletzung am linken Knie, verursacht von einen Granantsplitter im ersten Weltkrieg, wurde Weber im Mai 1921 in München operiert und verstarb bei dieser OP.

2.1 Wohnort(e)

Karlskron

2.2 Kriegsdienst

Wichtige Einträge den Kriegsstammrollen (Quelle: Ancestry)
Dienstgrad Infantrist Landsturm
Vor- und Zunamen Jakob Weber
Religion katholisch
Ort/ Datum der Geburt Karlskron/ 05. Juli 1887
Lebensstellung/ Wohnort Dienstknecht/ Karlskron
Vor- und Familiennamen d. Ehegattin
Zahl der Kinder
Familienstand
---
---
ledig
Vor- und Familiennamen d. Eltern
Wohnort
Stellung
Johann und Elise geb.Lindl
Karlskron
Taglöhner
Truppenteil bayer. Reserve-Infanterie-Regiment No. 10 (Straubing/Danau) Ersatz-Bataillon
Dienstverhältnisse 25.02.1915-19.05.1915: 13. Reserve-Infanterie-Regiment Rekrutendepot

20.05.1915-17.08.1916: 10.Reserve-Infanterie-Regiment, 7. Kompanie
18.08.1916-19.08.1916: Kriegslazarett St. Quentin
20.08.1916-22.08.1916: auf Transport
23.08.1916-05.01.1917: Reserve Lazarett Charlottenburg, Technische Hochschule
06.01.1917-18.06.1917: Reserve Lazarett I, Ingolstadt
19.09.1917-30.07.1917: I. Lazarett Schrobenhausen
31.07.1917-09.08.1917: Reserve Lazarett I, Ingolstadt
10.08.1917-30.09.1917: 10. Reserve-Infanterie-Regiment, Garnisionskompanie

Orden/ Auszeichnungen Preußisches Eisernes Kreuz 2.Klasse
Gefechte/Leistungen 21.05.1915 2.Schlacht bei Arras
24.07.1915 - 24.09.1915 Stellungskämpfe bei Artois
25.09.1915 - 13.10.1915 Heeresschlacht bei Arras
14.10.1915 bis 23.06.1916 Stellungskämpfe bei Artois
24.06.1916 - 08.08.1916 Erkundigungs- und Demonstrationsgefechte der 6. Armee
12.08.1916 - 17.08.1916 Schlacht an der Somme
Führung
Strafen
sehr gut
keine
Bemerkungen Am 17.08.1916 verwundet durch Granatsplitter - linkes Knie
Entlassen am 30.09.1917 gemäß st.G K.W vom 24.09.1917 Nr. 18181 P.?.
mit monatlicher Rente von 60%=Mark 27,-
___________________ Kriegszulage 15,-
_____________________??? Zulage 27,-

Hat vom Reservelazarett Ingolstadt I nach Granatsplitterverletzung am linken Knie 2 Fußstützapparate bis über das Knie mit Bügel für orthopädische Stiefel mit Korkeinlage zum Ausgleich einer Verkürzung von ca. 7cm und 2 Normalstiefel rechst erhalten.

3 Verbindung zum Mordfall Hinterkaifeck

Jakob Weber war der Vater der Viktoria Rieger. Die Mutter, Kreszenz Rieger, war von November 1920 bis August / September 1921 Magd auf Hinterkaifeck und gebar dort die gemeinsame Tocher.