Sachverhalte: Die 5 Tatortbilder

Aus Das Hinterkaifeck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kamera.gif

1 Rund um die Tatortfotos

Am Mittwoch, den 5. April 1922 wurden vom Kriminalsekretär der Münchner Polizeidirektion Andreas Biegleder 5 Tatortfotos angefertigt.
Ob es noch weitere Fotos von Hinterkaifeck aus der Zeit nach der Tat gibt ist nicht klar.
Die geringe Anzahl der Fotos und die auch für damalige Verhältnisse schlechte Qualität lassen viele Fragen offen, die in unserem Diskussionsforum eruiert werden [Anm.: Link nur für registrierte User verfügbar].
Alle Fotos finden sie auf unserer Homepage und in einer noch besseren Qualität im Forum.

2 Das Hofbild

Hofbildhinterkaifeck.jpg
In Ergänzung zu den Beschreibungen des Hofes zeigt diese Übersichtsaufnahme den Hof aus südlicher Aufnahmerichtung und erlaubt (von links nach rechts) einen Blick auf die Wagenremise, das Hauptgebäude mit dem Wohntrakt (im Bild ist das Schlafzimmer des Ehepaars Gruber mit 1 gekennzeichnet, das Schlafzimmer der Viktoria und der Kinder mit 2) sowie den Stallbereich (3). Daran schliesst sich der Scheunenbereich, dessen großes Hexenholztor zum Fotografen hin zeigt.

Die Stahlträger im Vordergrund des Bildes waren evtl. für einen Anstehenden Neu- oder Umbau bereitgelegt.

3 Tatort 1: Stadel - Auffindesituation

Stadlauffindeposition.jpg
Auf dem Foto ist die Rekonstruktion der Auffindesituation zu sehen.

Dieses Bild soll sich den Auffindern gezeigt haben, als sie am Nachmittag des 4.4.1922 zusammen den Stadel betraten. Zweifel an der Exaktheit dieser Rekonstruktion sind insofern angebracht, als dass nicht bekannt ist, wer von den Auffindern bei der Rekonstruktion beteiligt war.

4 Tatort 1: Stadel - nachdem die Leichen durch die Auffinder bewegt worden waren

Stadlbild.jpg
Dieses Foto zeigt die Situation, welche die ersten Polizisten am Tatort vorfanden.


Mindestens zwei der Leichen - die des Andreas Gruber und die der Cäzilia Gabriel - wurden nachweislich von Lorenz Schlittenbauer bewegt. Während der Körper des Andreas Gruber lediglich auf den Rücken gedreht wurde, wurde die kleine Cilli wohl nach links getragen und gegen eine Maschine gelehnt (ob sie auf der späteren Rekonstruktion oder auch hier zu sehen ist, ist immer noch nicht geklärt). Zuunterst befinden sich die beiden Frauen Viktoria Gabriel und ihre Mutter Cäzilia Gruber.

5 Tatort 2: Magdzimmer

Zimmermariabaumgartner.jpg
Die neue Magd Maria Baumgartner wurde in ihrer Kammer ermordet.
Das Foto zeigt ihre Leiche, die in der Bildmitte auf dem Boden liegend zu sehen ist. Das dicke Oberbett mit dem karierten Bezug wurde von den Auffindern weggezogen, ursprünglich bedeckte es die Frauenleiche.

6 Tatort 3: Schlafzimmer der Kinder und von Viktoria

Zimmerviktoriagabriel.jpg
Das Schlafzimmer der Viktoria mit ihren Kindern, wie es die Polizei wohl am Morgen des 5.4.1922 fotografierte.


Dazu wurden auch die vorher geschlossenen Fensterläden geöffnet. Gleich in der vorderen Bildmitte ist der Stubenwagen des kleinen Josef zu sehen, in dem er ermordet wurde. Auch das beschädigte Verdeck ist zu erkennen, ebenso das Kleid, mit dem die Leiche des Josef ursprünglich abgedeckt war und das nun über dem Verdeck hängt.

7 Quellen/Herkunft

Die hier gezeigten Fotografien sind Eigentum des Staatsarchives München.
Die Genehmigung für die hiesige Veröffentlichung erfolgt unter der Archivsignatur PolDir 8091B.

8 Bemerkungen

Eine Animation zu den beiden Fotos der Leichen im Stadl, die zeigt, wie die Personen bewegt wurden, findet man hier: [1]
Bitte nach unten scrollen und zwischen "mit Ton" und "ohne Ton" wählen.

Außerdem können Sie hier 4 der Tatortfotos in Farbe bestaunen.