Zeitungsartikel: 1935-02-05 Neues Münchner Tagblatt

Aus Das Hinterkaifeck-Wiki

Version vom 3. April 2011, 16:32 Uhr von Dodo (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftbeschwerde Pflegers

1 Detailinformationen

1.1 Datum

05. Februar 1935

1.2 Ort

München

1.3 Art des Dokumentes

Zeitungsartikel

1.4 Verfasser

unbekannt

1.5 Verfasst für

Neues Münchner Tagblatt

2 Inhalt

Der 6fache Raubmord von Hinterkaifeck

Haftbeschwerde Pflegers

Wie berichtet, wurde von der Gendarmerie der Einwohner von Dalmhausen, Martin Pfleger vor einigen Tagen unter dem Verdacht verhaftet, vor 13 Jahren sämtliche Bewohner des Einödhofes Hinterkaifeck bei Schrobenhausen, insgesamt sechs Personen, ums Leben gebracht und beraubt zu haben. Wie das "Abendblatt" erfährt, hat Pfleger Haftbeschwerde eingelegt und leugnet die Tat. Im Zusammenhang mit dieser Sache rechnet man in den nächsten Tagen mit einer weiteren Verhaftung. Der Verhaftete ist schon mehrfach einem eingehenden Verhör durch den Ermittlungsrichter unterzogen worden. Er wird anfangs der Woche dem Untersuchungsrichter von Augsburg vorgeführt werden. Vorerst begegnet auch die Behörde der Anzeige der eigenen Tochter noch mit Vorsicht. Pfleger ist zwar in seiner Heimatgemeinde schlecht beleumundet und mehrfach vorbestraft, da aber in der letzter Zeit er mit seinen Angehörigen viel in Streit lag ist die Möglichkeit eines Racheaktes seitens der Tochter nicht von der Hand zu weisen. Auffallend ist auch, daß die Mutter von allem nichts weiß. Möglich ist allerdings, daß die Mutter mit Rücksicht auf den Mann schweigt.

3 Offene Fragen/Bemerkungen