.

Die Akten aus den Staatsarchiven in München und Augsburg

In den Staatsarchiven München und Augsburg sind die Akten über den Mordfall Hinterkaifeck eingelagert.

Auf hinterkaifeck.net können Sie erstmals Einblicke in mehrere hundert Seiten Auszüge aus den beiden Staatsarchiven nehmen...

Zum Beitrag...

Das Hinterkaifeck-Wiki

Sie wollen Informationen zum Mordfall Hinterkaifeck und das ohne Registrierung und schnell und bequem? Dann ist sicher das Hinterkaifeck-Wiki genau das Richtige für Sie. Entdecken Sie die Möglichkeiten, die Ihnen das Wiki bietet und stöbern Sie in den schon zusammengetragenen Informationen.

Zum HK-Wiki...

Die Ermittlungen der Polizeifachschule Fürstenfelbruck

Im Jahre 2007 wählten sich 15 angehende Kriminalbeamte an der Fachhochschule für Verwaltung und Recht in Fürstenfeldbruck bei München den Mordfall Hinterkaifeck für ihre Studienabschlußarbeit aus.

Wäre es mit den heutigen Methoden 1922 möglich gewesen, diesen Mordfall aufzuklären?
Ist es anhand der vorliegenden Dokumente und Akten eventuell heute noch möglich, einen Täter zu überführen?

Diesen Fragen gingen die angehenden Polizeibeamten in einem Zeitraum von etwa drei Wochen unter der Leitung von Michaela Forderberg-Zankl intensiv nach.

Zu welchen Ergebnissen sie dabei gelangten, zeigt der 188 Seiten starke Abschlussbericht, der auf hinterkaifeck.net erstmals öffentlich in vollem Umfang eingesehen werden kann.

Die Ermittlungen der Polizeifachschule Fürstenfelbruck

Interview mit einer Zeitzeugin

Nachfolgende zwei Gespräche führte eine Bekannte des Users "Hauinolo" im September und Oktober 2007 mit ihrer Großmutter, die in Waidhofen geboren wurde und bis 2003 dort wohnte.

Teil I - September 2007:Kannst Du Dich eigentlich noch an den Fall Hinterkaifeck erinnern?"Hinterkaifeck? Ja mei, warum willst denn des wissen Kind?"...

Lesen Sie hier das komplette Interview

"Hinterkaifeck - Eine düstere Erinnerung" von J.L. Hecker

1951 erschienen im Donaukurier neun Fortsetzungsgeschichten des freien Mitarbeiters Johann Ludwig Hecker (*1910 †2000).

1972 druckte der DK diese Serie nochmals  in überarbeiteter Form, hier allerdings ohne die in der ursprünglichen Fassung enthaltenden Worte von Zeitzeugen wie z.B. Käthe Kreutmeyr (eine Sangesschwester, die mit Victoria im Kirchenchor gesungen hat) oder des Postschaffners Mayr.

Lesen Sie hier mehr über die Fortsetzungsserie von 1972

Radio Ingolstadt über Hinterkaifeck (1991)

Auch Radio-IN beschäftigte sich 1991 mit dem Mordfall Hinterkaifeck.

Lauschen Sie hier der 45-minütigen Dokumentation, die uns als Mitschnitt von einem aufmerksamen User zur Verfügung gestellt wurde.

Radio Ingolstadt über Hinterkaifeck (1991)

Der Zeitzeuge Andreas Schwaiger in einer Befragung 1980

Der Ingolstädter Kriminalhauptkommissar Hans Kolb befragte den Zeitzeugen Andreas Schwaiger am 04. Juli 1980 in dessen Wohnung über den Mordfall Hinterkaifeck.

Der damals 83jährige Schwaiger (*12.02.1897, +08.02.1984), dessen neun Jahre jüngerer Bruder Alois ebenfalls als einer der ersten am Tatort war, brachte schon 1952 die Angaben bei, nach denen die Zeichnung des Anwesens von der Nord- und Südseite angefertigt wurden - hier unter dem Foto Schwaigers ebenfalls zu sehen.

Für die Verfügungstellung dieser Abschrift sei dem Regisseur Kurt K. Hieber herzlichen Dank gesagt!

Der Zeitzeuge Andreas Schwaiger in einer Befragung 1980

Die historischen Akten

Dank der Hilfe vieler User aus dem Forum von hinterkaifeck.net sind nun wesentliche Teile der in Augsburg und München eingelagerten Akten über den Mordfall erstmals zugänglich und können hier online eingesehen werden.

weiter lesen...


Der "FFB-Bericht"

Der im Jahr 2007 an der Fachhochschule für Verwaltung und Recht in Fürstenfeldbruck bei München erstellte Bericht über den Mordfall Hinterkaifeck ist hier erstmals öffentlich zugänglich.

weiter lesen...


Sterbebildchen

Das im Kirchlein Sankt Vitus in einem alten Kirchenbuch gefundene Bildchen der Hinterkaifecker Opfer gibt auch heute noch Rätsel auf.

Lesen Sie hier, warum...


Danksagung

Der Dank der Betreiber dieser Seiten richtet sich für ihre inhaltliche Zu- und Mitarbeit an alle "Privatermittler", welche den Mordfall Hinterkaifeck durch ihr privates Engagement und erheblichen Rechercheaufwand nicht in Vergessenheit geraten lassen.

 

Hostingpartner

die netztaucher
Am Gutshof 36
Angermünde 16278

Suche

Suche

Login

Login